In Zukunft: Wohnen in Rangsdorf

Objekt-Nr.201940
Grundstücksflächeca. 14.000 m²
Bebaubar mitWohnen
Bebauungsplannoch nicht
KaufpreisEUR 840.000
Courtage7,14 % (inkl. MwSt.)

Die DOMUS FACILITY bietet an: In Zukunft: Wohnen in Rangsdorf. Attraktive Grundstücksfläche zur späteren Bebauung. Noch Landwirtschaft, Brachland, Wald, Laubholz mit einem Fliessgewässer könnte hier in grüner Umgebung und lockerer Wohnbebauung mit überwiegend Einfamilienhäuserkönnte in unmittelbarer Nachbarschaft  ein neues Quartier entstehen. Gut erschlossen und gut gelegen mit guten Verbindungen ins Zentrum von Rangsdorf, zu Schulen und Nahversorgungszentren.

Wann die Gemeinde diese Flächen als Bauland ausweisen wird und ob für den individuellen Wohnungsbau oder für den Geschosswohnungsbau, kann nur durch ein Gespräch mit der Gemeinde geklärt werden. Hilfreich wäre sicher auch, dass Sie als Projektentwickler oder Bauträger die Entwicklung mit begleiten und vorbereiten, ähnlich wie bei der Ausweisung des Geländes beim ehemaligen Flughafen und den Bückerwerken.

Schließen Sie mit der Stadt einen städtebaulichen Vertrag wird das eine Ausweisung der Grundfläche zu Bauland sicher beschleunigen.

Noch heute ist der See das Glanzstück des Ortes – ideales Wassersport- und Erholungsgebiet. Entsprechend der Jahreszeiten kann man hier Baden oder Schlittschuh laufen, Boot fahren, Surfen oder Eissegeln. Am Westufer des Sees – einem internationalen Vogelschutzgebiet – sind Tausende Wildgänse, Graureiher und Kraniche zu beobachten, die hier im Herbst auf ihrem Weg in den Süden rasten. Entlang der Ufer des Sees verläuft ein Wanderweg an dem sich immer wieder lauschige Plätze finden, die zum Verweilen und zur Vogelbeobachtung einladen. Der Weg streift „Klein Venedig“. Die Wassergrundstücke entstanden in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts als ein findiger Geschäftsmann künstliche Wasserstraßen und Wege anlegen ließ.

Rangsdorf erweist sich ganz besonders durch die Nähe zu Berlin (ca. 15 km) – erreichbar über die gut ausgebaute Bundesstraße B96, über den direkten Autobahnanschluss A10 auf dem südlichen Berliner Ring, oder stündlich mit der Regionalbahn – als ein Magnet für Wohnungssuchende Menschen aus.